STJ

Im Interview mit der bekannten Fitnessbloggerin Klara Fuchs

Sie zählt zu Deutschlands bekanntesten Fitnessbloggern.

Heute ist sie zu Gast bei mir im Interview: Klara Fuchs.

Herzlich Willkommen!

11 Fragen, 11 Antworten.

1. Hallo Klara. Vielen Dank, dass du dir Zeit für das Interview nimmst. Stelle dich doch bitte einmal meinen Lesern vor.

Klara_Fuchs_Interview

Ich studiere in Graz Sportwissenschaften, bin ausgebildete (Triathlon-)Trainerin, Dipl. Mentaltrainerin und betreibe einen der größten Fitnessblogs im deutschsprachigen Raum. 

2. Du bloggst zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Selbstvertrauen, Motivation, Sport und Travel. Wie kam es dazu?

Aufgewachsen bin ich in den Alpen Österreichs und kam dadurch auch zum Skisport.

In meiner Kindheit bin ich Ski-Rennen gefahren, hab professionell getanzt und später auch Triathlon gemacht. Sport gehört zu meinem Leben und dadurch wurde es ein großer Teil meines Blogs.

Da ich selbst viele Selbstzweifel hatte, wurde ich auf die Persönlichkeitsentwicklung aufmerksam und dies wurde zu einer weiteren Leidenschaft.

Diese Themen, Selbstvertrauen und Motivation, begeistern mich einfach, weil man mit der mentalen Komponente so viel machen kann. Das Reisen kam dann immer mehr und mehr, weil ich beruflich als Bloggerin so viel unterwegs bin. 

3. Welche Sportarten stehen bei dir regelmäßig auf dem Plan? Und warum hast du dich für diese Sportarten entschieden?

Zurzeit bin ich am liebsten draußen und ich schwinge mich auf’s Rad oder laufe durch die Natur. In der frischen Luft zu sein, gibt mir viel Energie und nachher fühle ich mich immer besser.

Zudem gehe ich auch gerne boxen oder ins Fitnessstudio weil mich das richtig fit macht!

4. Stichwort Rückschläge: viele lassen sich davon runterziehen. Wie geht man richtig mit Rückschlägen um?

Der erste und schwierigste Teil ist mal, die Situation anzunehmen, so wie sie ist.

Auch, wenn es gerade nicht so toll ist, dann ist es wichtig, es zu akzeptieren und Frieden zu schließen.

Anschließend kann man wieder klarer denken und nach Lösungen und neuen Strategien suchen. Rückschläge gehören einfach zum Leben dazu und sobald du verstanden hast, dass du sie annehmen kannst, anstatt dagegen anzukämpfen und Widerstand aufzubauen, wird es dir besser gehen. 

5. Deine Top 10 Lebensmittel, die in keiner gutsortierten Sportler-Küche fehlen dürfen?

  1. Haferflocken – damit kann man viel machen
  2. frisches Obst
  3. frisches Gemüse
  4. Kartoffeln
  5. Naturreis
  6. Tomatensauce ohne viele zusätzlichen Zutaten (ich liebe Tomatensauce haha)
  7. Eier
  8. ein gutes Öl wie Olivenöl oder Kokosnussöl
  9. Nüsse
  10. Rosinen

Anm. v. Fabian: wenn du das ein oder andere Kilo loswerden möchtest, berechne in nicht mal 30 Sekunden dein optimales 300 Kalorien-Defizit und erhalte einen für dich optimierten Ernährungsplan (kostenlos als Sofort-Download):

Geschlecht

Alter
Grösse (cm)
Gewicht (kg)
Aktivitätslevel

6. Wie motivierst du dich regelmäßig aufs Neue, um sportlich aktiv zu bleiben?

Das “Geheimnis” ist ganz einfach: Mach Sport zur Gewohnheit!

Je öfter ich etwas tue, desto einfacher wirds.

Zudem kannst du dich selbst auch hinterfragen: “Warum mache ich Sport? Fühlt es sich wie Zwang an oder macht es Spaß?” – Such dir eine Sportart, die DIR Spaß macht, dann kommt die Motivation (die meiste Zeit) von alleine.

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten aktiv zu sein, such dir eine spannende Sportart aus und teste ganz viel Neues!

7. Zielsetzung: ja oder nein. Wie siehst du das?

Ich finde es wichtig, zielorientiert zu leben, allerdings sollte man auch hier immer seine Beweggründe hinterfragen:

  • Warum will ich dieses Ziel erreichen?
  • Was erhoffe ich mir dadurch?
  • Viel wichtiger finde ich die Frage: Wie will ich mich fühlen?

Ziele sind wichtig, damit man weiß, in welche Richtung man geht. Doch so abgedroschen es auch klingen mag: der Weg ist das Ziel.

Das Ziel liegt in der Zukunft und wenn ich es erreiche, bin ich nur für den kurzen Moment erfüllt.

Doch den Weg, den gehe ich täglich. Also stelle ich mir immer die Frage: Was macht mir Spaß oder wie kann ich es schaffen, dass mir das mehr Spaß und Freude bereitet?

8. Du bist auch auf Instagram recht aktiv. Welche Beiträge/Fotos postest du hier regelmäßig?

Ich poste viel, wenn ich in den Bergen bin, Sportbilder und dokumentiere meine Reisen. 

9. Wie sieht für dich eine optimale Regeneration aus?

Nach dem Training wird die Regeneration mit einem Cool down (auslaufen/ausradeln) eingeleitet und anschließend dehne ich mich noch ein bisschen, weil ich dadurch runterkomme.

Wenn ich dann zuhause bin, gibt’s eine nährstoffreiche Mahlzeit. 

10. Du hast ein Ebook geschrieben. Um was geht es in diesem Buch?

In meinem Ebook “Powergirl” geht’s um Selbstvertrauen für Mädels!

Ich erzähle meine eigene Story und wie ich gelernt habe, selbstbewusster und glücklicher zu leben und gebe dabei auch Tipps von mir, die ich selbst als sehr wertvoll empfinde. 

11. Vielen Dank für deine Zeit. Nun erzähle doch meinen Lesern mehr über deinen Blog/Angebot. Auf was können sich meine Leser bei dir freuen?

Auf meinem Blog www.klarafuchs.com dreht sich’s viel um’s Thema Sport und ich teile Infos zu verschiedenen Sportarten wie Schwimmen, Radeln und Laufen.

Zudem schreibe ich über das Thema Selbstvertrauen und teile immer wieder persönliche Stories aus meinem Leben. 


An dieser Stelle vielen Dank an Klara Fuchs für das tolle Interview!

 

Interview teilen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.