STJ

Cheat Day: wie oft? Hier bekommst du die einzig richtige Antwort

Häufig werde ich gefragt, wie oft man einen Cheat Day einlegen kann.

Eine pauschale Antwort gibt es nicht.

ABER ich verrate dir, wie du den für dich optimalen Cheat Day Rhythmus im Handumdrehen herausfindest.

Cheat Day: wie oft?

Du möchtest einen Cheat Day sicherlich einlegen, da du dich im Kaloriendefizit befindest um bspw. deinen Körper zu definieren oder um abzunehmen.

Zu Beginn deiner Diät kann ich dir empfehlen, 1x pro Woche einen Cheat Day einzulegen.

Vor allem stark übergewichtige Menschen, die noch nicht lange abnehmen, können einmal pro Woche problemlos cheaten, das haben meine Cheat Day Erfahrungen gezeigt.

Als ich damals startete 27 Kilogramm loszuwerden, ging es zu Beginn sehr schnell. Da war ein Cheat Day durchaus sinnvoll.

Steuerst du allerdings deine letzten Kilos überschüssiges Fett an (bspw. hartnäckiges Bauchfett), kann 1x pro Woche zu viel sein. Plane in diesem Fall den Cheat Day nur alle zwei Wochen.

Faustformel: sobald deine Fortschritte stagnieren, sei es der Bauchumfang oder Körperfettanteil, solltest du weniger Cheat Days einlegen.

Das merkte ich, als ich so viel abnahm: zu Beginn ging es rasend schnell, super Erfolge, doch dann wurde es von Woche zu Woche immer weniger.

Auch beim Muskelaufbau geht es zu Beginn noch sehr schnell, aber auch hier werden die Fortschritte im Laufe der Zeit immer geringer.

Warum ist das so? Zwei Gründe:

  1. dein Körper ist ein Gewohnheitstier. Er gewöhnt sich an Belastungen (wie bspw. im Fitnessstudio an das Krafttraining oder beim Joggen) und gewöhnt sich auch ein Stückweit an kalorienreduzierter Ernährung. Ein Beispiel: du hast 30 kg Übergewicht, treibst nie Sport und ernährst dich sehr deftig, herzhaft und auch kalorienreich. Heute joggst du nun zum ersten Mal für 30 Minuten, ernährst dich kalorienarm von sehr viel Gemüse und fettarmen Fleisch und verzichtest auf Süßes in jeglicher Form. Was passiert mit deinem Körper? Er ist völlig verwirrt, kennt dieses Szenario nicht und kommt mit den wenigen Kalorien und dem sehr anstrengenden Sport nicht klar. Er braucht mehr Kalorien! Aber er hat eine ganze Menge Energie in Form von Körperfett übrig. Nun verliert er schnell Körperfett und du nimmst ab. Im Laufe der Zeit gewöhnt er sich immer mehr und mehr an die Belastungen und die Fortschritte werden geringer.
  2. dein Körper schützt sich: vor allem beim Muskelaufbau ist dies der Fall. Jedes Gramm Muskulatur braucht Energie in Form von Kalorien. Da wir Menschen uns seit der Steinzeit in dieser Hinsicht kaum verändert haben und es in der Steinzeit nicht immer genügend Nahrung (Kalorien) gab, baut der Körper als Art Schutzmechanismus nur sehr widerwillig Muskulatur auf – da diese ja zusätzliche Energie benötigen, die es früher nicht immer gab. Auch bei Körperfett: Körperfett verliert der Körper nur sehr widerwillig, da es die eiserne Energiereserve eines jeden Körpers für große Hungersnöte sind.

=> Werden deine Erfolge im Laufe der Zeit geringer, lege den Cheat Day nur noch alle drei oder vier Wochen ein und erwarte nicht zu große Erfolge. Sei geduldig und bleib immer am Ball und fixiere dich auch nicht auf dein Gewicht! 

Miss beim Abnehmen deinen Bauchumfang und den Körperfettanteil; das sind aussagekräftigere Werte als die Kilogramm-Anzeige einer Waage.

Viel Erfolg!

Lesetipp: zum Thema Cheat Day habe ich noch weitere ergänzende Artikel geschrieben:

=> Ist ein Cheat Day sinnvoll? Die verblüffende Antwort

=> Cheat Day + Stoffwechsel? Alles was du darüber wissen musst

=> Cheat Day beim Abnehmen? Darauf solltest du achten

=> Meine Cheat Day Erfahrungen: so cheatest du richtig

=> Cheat Day bei Low Carb: so funktioniert's (+ Tipps)

=> Die 50 besten und leckersten Cheat Day Rezepte

=> 12.500 Kalorien Cheat Day von Dwayne "The Rock" Johnson

 

 

Artikel teilen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.