STJ

An den Beinen abnehmen in 3 Schritten (+ Bonustipp)

An den Beinen abnehmen ist kein Hexenwerk, sondern durchaus möglich.

Ich habe 27 kg abgenommen und weiß daher nur zu gut, wie das Abnehmen funktioniert, auch an den Beinen.

In diesem Artikel stelle ich dir meine 3 Schritte vor, mit denen du das Fett an deinen Beinen losbekommst.

An den Beinen abnehmen in 3 Schritten

Möchtest du an den Beinen abnehmen, weil sie deine Problemzone sind?

Oder bist du im Allgemeinen übergewichtig und möchtest bevorzugt an den Beinen abnehmen?

Dann aufgepasst: beim Abnehmen dreht sich immer alles um das Kaloriendefizit, also dass du weniger Kalorien zuführst als dein Körper benötigt.

Dies gilt auch, wenn du an den Beinen abnehmen möchtest: das Kaloriendefizit muss stimmen!

Schritt #1: das Kaloriendefizit

Ich habe für dich einen Kalorienrechner gebastelt, mit dem du DEIN optimales Kaloriendefizit ermitteln kannst und du erhältst einen für dich optimierten Ernährungsplan als Sofort-Download – kostenlos:

Geschlecht

Alter
Grösse (cm)
Gewicht (kg)
Aktivitätslevel

Schritt #2: die Lebensmittel

Low Carb, High Carb, Low Fat, High Protein, vegan, vegetarisch und Co. – Ernährungsformen gibt es viele. Die einen schwören auf Low Fat, die anderen auf High Carb usw.

Ich finde Low Carb als DIE beste Ernährungsform zum Abnehmen und das aus verschiedenen Gründen:

  • Proteinreich – gut für Muskelaufbau
  • Proteinreich – gut sättigend
  • Kohlenhydratarm – ruhiger Blutzuckerspiegel und dadurch weniger Heißhunger
  • Kohlenhydratarm – dadurch bevorzugter Fettabbau, da wenig Kohlenhydrate zur Verfügung sind, die in erster Linie als Energiequelle dienen

Mit Low Carb habe ich 27 kg abgenommen. Mehr dazu in diesem Artikel.

Aufgepasst: du musst NICHT mit Low Carb abnehmen, wenn du nicht möchtest.

Du kannst dich auch weiter so ernähren wie bislang und nur auf das Kaloriendefizit achten, das ist auch ok. Das liegt ganz bei dir.

Ich kann dir nur empfehlen, auch Low Carb zu testen und ggf. dabei zu bleiben, da ich und viele meiner Leser und Kunden damit super Erfahrungen gemacht und viel Fett in kurzer Zeit verloren haben.

Schritt #3: Cheat Day

Beim Abnehmen ist wichtig, dass du dich nicht wochen- oder monatelang durchgehend im Kaloriendefizit befindest; das ist nicht gut für deinen Stoffwechsel. Er gewöhnt sich daran und lernt auf Dauer mit weniger Kalorien klar zu kommen.

Daher solltest du gelegentlich einen Schummeltag einlegen, auch Cheat Day genannt.

Mehr dazu in meinen Artikeln Ist ein Cheat Day sinnvoll und Meine Cheat Day Erfahrungen.

An den Beinen abnehmen – Bonustipp

Aufgepasst, jetzt stelle ich dir den Booster vor, wenn du an den Beinen abnehmen möchtest. Dieser Booster lautet „Sport“.

Aber nicht irgendein x-beliebiger Sport, sondern ein ganz bestimmter, der deine FettverbrennungMASSIV anheizt: Kraftsport

Kraftsport ist DER Booster schlechthin und das aus zwei Gründen:

  1. Krafttraining ist sehr anstrengend und hat einen hohen Nachbrenneffekt. Dadurch verbrennst du bspw. mehr Fett als wenn du die gleiche Zeit joggen gehst.
  2. Du baust Muskulatur auf, die auch in Ruhe Fett verbrennt. Umso mehr Muskeln, umso mehr Fett wird in Ruhe verbrannt – vorausgesetzt du befindest dich natrülich im Kaloriendefizit.

Ich empfehle dir 3x wöchentlich ein Ganzkörpertraining zu absolvieren mit Fokus auf große Muskelgruppen wie beispielsweise die Oberschenkel.

Mehr zum Thema Krafttraining findest du hier.

An den Beinen abnehmen: mein Fazit

Du kannst nicht an bestimmten Körperstellen bevorzugt abnehmen.

Während die einen an den Hüften ihre Problemzone haben, ist es bei anderen der Bauch, der Po oder eben die Beine. Dies ist genetisch bedingt.

=> Egal ob du an den inneren Oberschenkeln oder äußeren, den Waden oder auch den Po abnehmen möchtest: NUR wenn du deinen kompletten Körperfettanteil senkst, kannst du auch an den Beinen abnehmen, den Oberschenkeln, den Waden und den Po.

Videotipp: Die effektivste Fett-Verbrennungs-Mahlzeit (2x täglich essen):

bodyfokus nature protein plus infovideo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.