STJ

Ernährungspläne und Co: im Interview mit Ernährungsprofi Jasper Caven

Jasper Caven InterviewJeder der einmal abgenommen und Ernährungspläne verwendet hat, weiß um deren Nutzen.

Denn: mit einem Ernährungsplan hat man immer genau im Blick, wie es aktuell mit der Ernährung aussieht.

Auf was es bei einem durchdachten und cleveren Ernährungsplan ankommt und welche Tipps dir beim Abnehmen und einer gesunden Ernährung helfen, verrät dir mein heutiger Interviewpartner Jasper Caven.

1. Hallo Jasper. Vielen Dank, dass du dir Zeit für das Interview nimmst. Stelle dich doch bitte einmal meinen Lesern vor.

Hi Fabian, mein Name ist Jasper Caven ich bin studierter Ernährungsberater und Buchautor.

Früher habe ich viel Seminare und Einzelcoachings gegeben, mittlerweile habe ich jedoch leider nur noch wenig Zeit dafür. Ich versuche darum vielen Menschen mit meinem Youtubekanal oder meinem Buch mehr Wissen über die Ernährung zu vermitteln.

Zusätzlich bin ich als Dozent tätig und habe hier kürzlich den Studienbrief für eine Weiterbildung im Bereich Sporternährung und Ernährungspläne erstellt.

2. Du bist unter anderem lizensierter Ernährungsberater und Fitnesstrainer. Wie kam es dazu?

Ich hatte schon lange den Wunsch mit Menschen zusammen zu arbeiten, wusste jedoch nicht in welchem Bereich.

Meinen Zivildienst habe ich im Kindergarten absolviert, schon damals habe ich selbst trainiert und mich über Ernährung und Kraftsport weitergebildet.

Im Kindergarten hatte ich das Gefühl mich nicht genug weiterentwickeln zu können und so habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und Ernährungsberatung studiert.

Da ich sehr wissbegierig war habe ich in der Zeit nicht nur bekannte Trainer besucht und jede Menge Fachbücher verschlungen, sondern auch 10 Lizenzen an der BSA-Akademie erworben.

3. Auf deiner Website dreht sich vieles um Ernährungspläne, sie sind anscheinend dein „Steckenpferd“. Welche Vorteile siehst du in Ernährungsplänen?

Jasper Caven Interview 2

Ich würde nicht sagen, dass diese mein Steckenpferd sind. Ich liebe es Menschen mein Wissen weiterzugeben.

Viele brauchen jedoch eine klare Anleitung um ein bestimmtes Ziel zu erreichen und hier kann ein Ernährungsplan sehr effektiv sein.

Der Vorteil hierbei ist, dass der Kunde sich selbst keine Gedanken mehr machen muss. Er muss im Alltag nicht entscheiden wann oder was gegessen wird, das macht es für viele entspannter.

Außerdem kriegen sie so einen Leitfaden um möglichst schnell ihr Ziel zu erreichen.

Ein Ernährungsplan schränkt aber natürlich auch ein. Darum muss genau geplant werden wie lang und wann ein Ernährungsplan Sinn macht.

4. Wie sieht ein optimaler Ernährungsplan aus? Was gilt es hier besonders zu beachten?

Ich würde sagen ein optimaler Ernährungsplan sieht immer anders aus, das ist der Knackpunkt.

Es gibt natürlich ernährungsphysiologische Punkte welche berücksichtigt werden müssen. Die aller wichtigste Stellschraube ist die Kalorienbilanz: diese entscheidet ob abgenommen oder zugenommen wird. Danach müssen die Makronährstoffe korrekt aufgeteilt werden.

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass alle Mikronährstoffe also Vitamine und Mineralstoffe abgedeckt werden.

Aber mindestens genauso wichtig ist es den Plan an den Alltag und die Vorlieben des Kunden anzupassen. Selbst wenn z.B. Reis das perfekte Lebensmittel wäre, würde es wenig Sinn machen einem Menschen Reis zu verordnen, wenn dieser ihn nicht verträgt oder schlicht weg nicht leiden kann.

Genauso mit der Anzahl der Mahlzeiten: wenn jemand nur eine Pause auf Arbeit machen kann und ansonsten im Kundengespräch ist, macht es wenig Sinn ihm alle zwei Stunden eine Mahlzeit zu kalkulieren.

5. Der größte Fehler eines Ernährungsplans?

Der größte Fehler ist wohl, dass viele Pläne nicht individuell gestaltet sind, sondern jeder das gleiche Muster bekommt.

Hierbei können viele Kunden den Plan in der Praxis gar nicht umsetzen. Ein weiteres sehr häufiges Problem ist, dass die Kalorien bei Ernährungsplänen zum Abnehmen viel zu stark gesenkt werden. Hierbei verlieren die Kunden viel Muskulatur und erleben anschließend einen starken JoJo-Effekt.

Auch auf wichtige Vitalstoffe wie Ballaststoffe, Omega-3, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente usw. wird häufig nicht geachtet.

Es wird dann nur die Kalorienzufuhr und die Aufteilung von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fett kalkuliert und alle anderen Nährstoffe werden schlichtweg ignoriert.

Dies wird kurzfristig funktionieren, langfristig aber nicht nur den Weg zum Ziel (z.B. Muskelaufbau oder Fettreduktion) erschweren, sondern auch zu gesundheitlichen Beschwerden führen.

6. Ernährungspläne enthalten je nach Ziel unterschiedliche Lebensmittel und unterschiedliche Mengen. Worin unterscheiden sich Ernährungspläne meist?

Jasper Caven Interview 3Es gibt gewisse Grundparameter welche identisch sind. Es sollten immer Schadstoffe vermieden werden.

Darum besteht ein Ernährungsplan in der Regel aus naturbelassenen Lebensmitteln.

Er sollte genügen Obst und Gemüse beinhalten usw. Ansonsten kann es jedoch sehr unterschiedlich sein.

Je nach Ziel braucht der Kunde mehr oder weniger Kalorien, mehr oder wenig Abwechslung, weniger oder mehr Kohlenhydrate usw.

7. Was hältst du von unterschiedlichen Ernährungsformen wie Low Carb, High Carb, Low Fat, vegan etc.? Überflüssig oder hat jede Ernährungsform seine Daseinsberechtigung?

Es gibt gewisse Grundsätze welche verstanden werden müssen.

Zum Beispiel, dass der ausschlaggebende Faktor ob abgenommen wird nur das Kaloriendefizit ist, sprich weniger Kalorien zu essen als der Körper verbraucht.

Wann diese Kalorien gegessen werden oder aus welchen Lebensmitteln sie bestehen ist hierbei zweitrangig: so lange eine Diät also diesen Parameter erfüllt wird sie funktionieren.

Darum haben im Endeffekt auch alle Diäten ihre Berechtigung, denn jeder schafft es auf eine andere Art das Kaloriendefizit aufrecht zu erhalten.

Eine Person fällt es vielleicht leicht die Kohlenhydrate zu reduzieren, jemand anderes möchte weiter essen wie bisher aber isst von allem einfach etwas weniger. Wieder ein anderer lässt vielleicht das Frühstück ausfallen um sich im Anschluss nicht mehr limitieren zu müssen usw.

Eine Ausnahme stellt hierbei die vegane Ernährung dar: diese bietet tatsächlich noch weitere Vorteile denn sie ist die einzige Ernährung welche nicht nur einen selbst und das eigene Ziel beeinflusst.

Wird sich an die grundlegenden Stellschrauben wie die Kalorienbilanz gehalten kann man auch mit einer veganen Ernährung gesund sein, Muskeln aufbauen oder Körperfett reduzieren.

Zusätzlich wird jedoch Tierleid vermieden, die Umwelt geschont, der Welthunger verbessert, die Wirtschaft in dritte Welt Ländern stabilisiert usw. Eine vegane Ernährung ist also durch ihre Wirkung auf Mitmenschen, Tiere und Umwelt sehr gut.

8. Thema Abnehmen: wie sieht ein optimales Kaloriendefizit aus? Worauf ist sonst beim Abnehmen zu achten?

Das Kaloriendefizit sollte nicht zu stark ausfallen, da der Körper sonst den eigenen Kalorienverbrauch drosselt. Dafür hat er viele Möglichkeiten. Die größten sind:

  • Reduktion von Muskulatur
  • Reduktion der Wärmeproduktion
  • Umstellung der Hormone
  • Reduktion der Leistungsfähigkeit
  • Reduktion der Aktivität

Das Kaloriendefizit sollte also maximal 300-500 kcal pro Tag betragen.

Außerdem sollte genügend Eiweiß gegessen werden, dies hält nicht nur satt, sondern schützt auch die Muskulatur. Als Richtwert können 2g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht genommen werden.

Zusätzlich sollte auch in einer Diät Kraftsport betrieben werden: dies sorgt für zusätzlich Kalorienverbrauch aber auch für einen Schutz der Muskulatur. Denn diese wird vom Körper nur behalten, wenn sie auch benutzt wird.

Wird die Muskulatur nicht belastet, wird sie in der Diät verstoffwechselt um Kalorien zu sparen. Und dies senkt den Kalorienverbrauch dauerhaft, also auch nach der Diät.

Anm. v. Fabian: berechne mit meinem Kaloriendefizitrechner in nicht einmal 30 Sekunden dein optimales 300 Kaloriendefizit und erhalte einen für dich optimieren Ernährungsplan (kostenlos als Sofort-Download):

Geschlecht

Alter
Grösse (cm)
Gewicht (kg)
Aktivitätslevel

9. Und welche Lebensmittel/Ernährungsform empfiehlst du beim Abnehmen?

Wie gesagt hat eine vegane Ernährung viele Vorteile.

Wenn ich also eine einzige Ernährungsform empfehlen sollte würde ich eine vegane Ernährung wählen.

Rein für das Abnehmen ist jedoch nicht eine spezielle Ernährungsform notwendig.

Es gibt Menschen welche vegan abnehmen, andere schaffen es genauso leicht mit Low Carb usw.

Jasper Caven Buch

10. Sport zum Abnehmen: Ausdauertraining oder Muskelaufbau. Welche Vor-/Nachteile siehst du?

Auch hier bin ich ein Freund vom Kraftsport: während Ausdauertraining nur während der Belastung Kalorien verbrennt, verbrennt Kraftsport sowohl während der Belastung als auch die nächsten 1-2 Tage Kalorien. Dies wird „Nachbrenneffekt“ genannt.

Im Training wird die Muskulatur beschädigt und diese Schäden werden in den nächsten 24-48 Stunden repariert. Dieser Prozess kostet den Körper Energie.

Aber auch hier sollte auf die Vorlieben des Kunden geachtet werden.

11. Dein Lieblings-Rezept in der Kategorie „gesund“ + „kalorienarm“?

Ich persönlich hatte immer her das „Problem“ sehr viel essen zu müssen.

Mein Lieblingsrezept ist eigentlich Porridge, also Haferflocken. Diese kann man auch sehr kalorienarm und sättigend gestalten, zum Beispiel indem man sie in Wasser aufquellt und mit etwas Proteinpulver und Tiefkühlbeeren mixt.

Um zuzunehmen würde ich sie mit Hafermilch, Datteln und Erdnussbutter mixen.

12. Vielen Dank für deine Zeit. Nun erzähle doch meinen Lesern mehr über deinen Blog. Auf was können sich meine Leser bei dir freuen?

Ich schaffe es zeitlich leider nicht regelmäßig Blogartikel zu veröffentlichen. Wenn ich es schaffe versuche ich immer wieder Einblicke in Ernährungsgrundlagen oder spezielle Ernährungsformen zu geben.

Wesentlich aktiver bin ich jedoch auf Youtube, hier erscheinen wöchentlich neue Videos auf meinem Youtubekanal. Ich arbeite hier sehr wissenschaftlich und zeige auch viele Studien und Untersuchungen.

Ich versuche dennoch immer die Empfehlungen in die Praxis zu übertragen, so dass man klare Tipps und Tricks für seine eigene Ernährung daraus mitnehmen kann.


Vielen Dank an dieser Stelle an Jasper für die tollen Antworten und Ratschläge! Dir weiterhin viel Erfolg.

 

Flacher Bauch Tipp

 

Interview teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.