STJ

Warum nehme ich nicht ab? Die 11 häufigsten Gründe

Warum nehme ich nicht ab?

Gründe gibt’s viele.

Die 11 häufigsten Gründe und 11 Tipps wie du wirklich abnimmst, erfährst du in diesem Artikel.

Let's fetz!

Bonus: lade dir jetzt die Checkliste „Warum nehme ich nicht ab + so klappt es endlich“ runter und starte noch heute in eine schlanke Zukunft. Klicke jetzt hier.

Warum nehme ich nicht ab?

Eine berechtigte Frage!

Tagtäglich werden wir mit Informationen überhäuft, vor allem in der Abnehmindustrie kommen täglich neue Diäten, Weisheiten und Erfahrungsberichte auf den Tisch, wie sollst du hier noch durchblicken und rausfinden, was wirklich funktioniert?

Schauen wir uns die unterschiedlichen Gründe, warum du nicht abnimmst, genau an und ich erkläre dir, auf was genau du achten musst damit du abnimmst.

Grund #1: zu viel Alkohol

warum nehme ich nicht ab alkohol

Du achtest den Tag über auf eine gesunde Ernährung, machst abends ein intensives Sportprogramm und gönnst dir im Anschluss ein paar Bier oder Gläser Wein?

Tja, kein Wunder, dass du nicht abnimmst!

Alkohol stoppt deinen Fettabbau und liefert zahlreiche leere Kalorien die schnell als Bauch- und Hüftfett ansetzen.

Eine Flasche Bier hat durchschnittlich 180 Kalorien. Zwei Flaschen also schon 360 Kalorien, das ist eine Menge! Ein erwachsener Mann kommt lediglich auf einen Kalorienbedarf von 2.000 – 2.500 Kalorien (im Durchschnitt), da fallen 360 Kalorien schnell ins Gewicht.

Abnehm-Tipp: lasse 6 Tage pro Woche Alkohol weg. Am 7. Tag ist Alkohol erlaubt, übertreibe es aber nicht. Alkohol stoppt die Fettverbrennung und setzt leicht als Bauchfett und Co. an.

Lesetipp: wie mir Jever Fun beim Abnehmen hilft

Grund #2: zu viele Cheat Days

warum nehme ich nicht ab cheat days

Ein Cheat Day ist eine super Sache um deinen Stoffwechsel in Schwung und deine Motivation aufrecht zu halten.

Legst du allerdings pro Woche zwei Cheat Days ein, kann es gut sein, dass das zu viel ist, deine Arbeit der übrigen 5 Tage zunichtemacht und du dadurch nicht abnimmst.

Auch wenn du schon länger abnimmst und du nun den Kampf gegen die letzten hartnäckigen Kilos aufgenommen hast, kann auch bereits ein Cheat Day pro Woche zu viel sein.

Abnehm-Tipp: setze lieber einen Cheat Day aus oder nimm nur ein Cheat Day Meal zu dir, bspw. das Mittagessen und nicht gleich Frühstück, Mittag- und Abendessen (und zwischendurch noch ein oder zwei Flaschen Cola.) Vor allem, wenn du die letzten Kilos angehst, reicht ein Cheat Day nach 2 oder 3 Wochen.

Grund #3: du sündigst zu viel

warum nehme ich nicht ab sündigen

Sündigst du zwischendurch zu viel, kann auch das der Grund sein, warum du nicht abnimmst.

Hier mal eine Handvoll Nüsse, da mal fünf Gummibärchen und hier ein Glas Cola – sowas summiert sich Tag für Tag und Woche für Woche zusammen und zerschießt dir deine sonst gut geplante und durchdachte Ernährung.

Auch ich bin schon oft in dieses Fettnäpfchen getreten.

Abnehm-Tipp: wenn du nicht abnimmst, stell das „zwischendurch Sündigen“ ein und halte dich an einen Ernährungsplan. Hier hast du immer alles im Blick und du kannst dir einen Puffer von bspw. 200 Kalorien einbauen, falls du doch mal sündigst.

Tipp: berechne hier dein optimales Kaloriendefizit und erhalte einen optimierten Ernährungsplan

Grund #4: du nimmst ab, erkennst es aber nicht

warum nehme ich nicht ab waage

Tja, auch das kommt seeeehr oft vor: die Leute nehmen ab und erkennen es nicht. Geht es auch dir so?

Lass mich raten: für dich zählt nur der Kilogramm-Wert die auf der Waage steht, richtig?

Dabei ist die Waage ein ungenaues Instrument um den Fortschritt beim Abnehmen zu messen.

Aussagekräftig sind hingegen das wöchentliche Messen deines Bauchumfangs oder (bei den Leuten mit nicht mehr ganz so viel Speck auf den Rippen) das Messen deines Körperfettanteils mittels Caliper (Fettzange).

Dein Gewicht schwankt sehr stark, alleine schon das Trinken von Wasser und auch der Toilettengang bringt das Gewicht ordentlich zum Schwanken.

Versteife dich daher nicht auf die Waage und mache dich nicht verrückt!

Das Schlimmste was du tun kannst: dich jeden Tag auf die Waage stellen

Abnehm-Tipp: wiege dich 1x pro Woche an einem festgelegten Tag, wenn möglich nicht nach einem Cheat Day. Sehe den Kilogramm-Wert als Orientierung an. Zeitgleich misst du mit einem einfachen Schneidermaßband deines Bauchumfangs. Dieser Wert ist aussagekräftig!

Das Coole: ich habe einen Bauchfett-Rechner gebastelt mit dem du ermitteln kannst, wie es um dein Bauchfett steht (Ampel-Prinzip).

Bauchfett-Test

Und so funktioniert der Test:

  1. Nimm ein Schneidermaßband
  2. Stelle dich bauchfrei vor einen Spiegel
  3. Stehe dabei aufrecht und lege das Maßband auf Bauchnabelhöhe um deinen Bauch
  4. Atme aus und messe danach deinen Bauchumfang
  5. Gib den Zentimeter-Wert in diesen Rechner ein und klicke auf "Bauchfett berechnen"

Test für Männer
Gebe hier deinen Bauchumfang ein
Test für Frauen
Gebe hier deinen Bauchumfang ein

Grund #5: du erwartest zu viel

warum nehme ich nicht ab ungeduld

Du bist nicht über Nacht dick geworden, daher wirst du auch nicht in Windeseile einen flachen Bauch und schmale Hüften bekommen.

Je nachdem, wie viel du zu viel auf den Rippen hast, kann es auch mal länger dauern.

Merke: wenn du damit startest abzunehmen geht es sehr schnell mit dem Gewicht bergab. Als ich damals bei 110 kg startete, war ein Gewichtsverlust von 1 – 2 kg und -2 cm Bauchumfang pro Woche keine Seltenheit.

Im Laufe der Zeit werden die Fortschritte immer geringer.

Dein Körper gewöhnt sich ein Stückweit an die Belastung und zudem verringert sich mit sinkendem Körpergewicht dein Kalorienbedarf.

Lesetipp: Die Abnehm-Lösung von Isabel de los Rios

Grund #6: du bewegst dich zu wenig

warum nehme ich nicht ab zu wenig bewegung

Bewegung ist es, die deinen Stoffwechsel in Schwung hält und zusätzlich einen Portion Kalorien verbrennt.

Abnehm-Tipp: bewege dich im Alltag mehr, nimm die Treppe statt den Aufzug, steige eine Haltestelle früher aus, spaziere in der Mittagspause 15 Minuten oder oder oder…

Viele Wege führen nach Rom, komm also in Bewegung und werde aktiv.

Und: mache es dir zur Gewohnheit!

Eine Gewohnheit tritt nach ca. 4 Wochen ein. Wenn du also ab sofort nur noch die Treppe statt den Aufzug nimmst, denkst du nach 4 Wochen gar nicht mehr großartig darüber nach und tust es einfach, da es für dich zur Gewohnheit geworden ist.

Grund #7: du achtest nicht auf die Kalorien

warum nehme ich nicht ab kalorien

Auch wenn das Thema mit den Kalorien nervig ist: beim Abnehmen steht und fällt alles mit den Kalorien. Nimmst du mehr Kalorien auf als dein Körper benötigt, nimmst du und umgekehrt.

Achte also auf die Kalorien und halte dein optimales Kaloriendefizit ein.

Abnehm-Tipp: Ernährungspläne nehmen dir die Arbeit ab. Mit ihnen hast du immer genau im Blick, was heute auf dem Speiseplan steht und wie es um deine Kalorienmenge steht.

Lesetipp: Kalorien sparen – die TOP 100 Lebensmittel und kalorienarme Alternativen

Grund #8: du zählst Getränke nicht mit

warum nehme ich nicht ab getränke

Ganz böser Fehler: Getränke nicht mitzählen.

Vor allem Fruchtsäfte sind aufgrund ihres Fruchtzuckers reine Kalorienbomben, so hat Orangensaft bspw. mehr Kalorien als Cola!

Natürlich sind in Orangensaft viele Vitamine, aber wenn du von Orangensaft dick wirst, ist er auch nicht mehr gesund. Es kommt auch hier – wie so oft – auf die Menge an.

Berücksichtige also immer auch die Kalorien deiner Getränke in deinen Ernährungsplänen.

Abnehm-Tipp: verzichte auf Säfte und trinke Wasser. Es gibt viele alternative Vitaminquellen wie bspw. Gemüse. Wenn du auf Säfte nicht verzichten möchtest, trinke sie höchstens als Schorle stark verdünnt mit Wasser oder pur nur in geringen Mengen. Ein Glas pro Tag reicht.

Grund #9: zu viele einfache Kohlenhydrate

warum nehme ich nicht ab einfache kohlenhydrate

Du isst zu viele einfache Kohlenhydrate (Brot aus weißem Mehl, weißer Reis, helle Nudeln, Zucker etc.)

Einfache Kohlenhydrate lassen deinen Blutzuckerspiegel, was wiederum Heißhungerattacken führt.

Was passiert, wenn du Heißhungerattacken bekommst? Du isst etwas und nimmst vermutlich mehr Kalorien zu dir, als geplant war.

Das ist also auch einer der Gründe, warum du nicht abnimmst.

Abnehm-Tipp:  verzichte weitestgehend auf Kohlenhydrate in Form von Zucker, Brot, Nudeln, Reis und alle weiteren Mehlspeisen.

Grund #10: scheinbar kalorienarme Lebensmittel

warum nehme ich nicht ab kalorienbomben

Du ernährst dich scheinbar gesund und kalorienbewusst, nimmst aber trotzdem nicht ab? Dann liegt es an den scheinbar kalorienarmen und gesunden Lebensmitteln.

Bekannte Fallen:

0,1 % Fett Jogurt

Auf den ersten Blick sehr gesund, aber bei genauem Blick stellst du fest, dass der Jogurt mit reichlich Zucker zugesetzt wurde. Finger weg! Dann lieber doch den 3,8 % Fett Jogurt ohne Zuckerzusatz.

Salat mit leckerem Dressing

Salat ist super zum Abnehmen geeignet. Begehe allerdings nicht den Fehler und ertränke deinen Salat in Öl, das habe ich schon zu oft gesehen!

Die Leute meinen, sie tun sich etwas Gutes und übergießen den Salat mit Öl – immerhin ist ja Öl gesund. Dass 1 EL Öl aber rund 90 Kalorien hat, bedenkt man nicht. Und 1 EL Öl ist nicht viel… strecke dein Dressing lieber mit passierten Tomaten – megalecker!  

Wie wäre es, mit Spinat als Salat?

Nüsse

Nüsse sind sehr gesund, ich esse sie nur zu gerne.

Das ändert allerdings nicht daran, dass sie auch sehr kalorienreich sind.

Achte also genau auf die Menge und berücksichtigte vor allem fetthaltige Lebensmittel (die meist kalorienreich sind) besonders in deinem Ernährungsplan und beschaffe dir auf jeden Fall eine Küchenwaage.

Lesetipp: lies hierzu meinen ergänzenden Artikel Sind Erdnüsse gesund? Das solltest du wissen

Säfte

Das „Problem“ mit den Säften habe ich ja schon weiter oben im Artikel angesprochen, achte also auch hier unbedingt auf die Menge.

Abnehm-Tipp: überprüfe immer die Kalorienangaben deiner Lebensmittel, auch wenn sie noch so gesund und kalorienarm scheinen. Oftmals ist das Gegenteil der Fall.

Lesetipp: Was macht dick? Die 111 schlimmsten Dickmacher

Grund #11: Fertigprodukte

warum nehme ich nicht ab fertigprodukte

Fertigprodukte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Von den meisten halte ich nichts, meist sind diese nämlich mit Geschmacksverstärkern und Co. zugesetzt.

Das Problem mit den Geschmacksverstärkern: sie erzeugen ein künstliches Hungergefühl.

Abnehm-Tipp: nimm dir die Zeit und koche frisch. Zum einen schmeckt es 100x besser als Fertigpampe aus dem Supermarkt, es ist gesünder und meist auch günstiger. Koche gleich größere Mengen und friere sie portionsweise ein.

Warum nehme ich nicht ab? Fazit

Nimm dir die Zeit auch beim Einkaufen und schau dir die Lebensmittel und deren Zusammensetzung und Kalorienmengen an.

Im Laufe der Zeit bekommst du ein Gespür dafür und weißt genau, was in deinem Einkaufswagen darf und was nicht.

Mittlerweile überlege ich beim Einkaufen schon gar nicht mehr viel. Ich weiß, was ich gerne esse und kann Lebensmittel und deren Nährwerte gut einschätzen.

So nimmst du wirklich ab

Wenn du wissen willst, wie du nachhaltig (ohne JoJo-Effek) abnimmst, lies jetzt meinen ergänzenden Artikel Bauchfett weg: 11 Tipps für einen flachen Bauch in 14 Tagen. Dieser Artikel ist einer der besten Artikel überhaupt und zeigt dir genau, wie das Abnehmen funktioniert.

Checkliste: Warum nehme ich nicht ab?

Lade dir jetzt kostenlos die Checkliste „Warum nehme ich nicht ab“ mit den dazugehörigen Abnehm-Tipps runter:

Flacher Bauch Tipp

Beitrag teilen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.